News

Polaris, Zubehör, Ass4x4

Ass4x4 Unsere Fahrzeuge

Ass4x4 Allradmarkt


Bleiben Sie immer auf dem laufenden mit unserem Allrad Service Schneider Newsletter. Hier können Sie sich eintragen.

September 7th, 2013

Allrad Service Schneider weiter auf Erfolgskurs.

1272427_519389328143339_727919127_o

Hier die Auslieferung zweier Polaris Fahrzeugen unter neuer Firmenführung bei den

Pfadfindern **die Treverer** in Mörsdorf.

August 7th, 2013

Einladung zur Schlüsselübergabe und Hoffest

Führungswechsel bei ASS

Ab dem 01.09.2013 wird Lenka Kalasova die Geschäftsführung von Allrad Service Scheider übernehmen. Dies wollen wir mit einem Hoffest feiern und auf diesem Wege herzlich einladen. Am 31.08.2013 um 19 Uhr beginnen die Feierlichkeiten. Die Schlüsselübergabe findet um 0 Uhr statt. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

August 7th, 2013

Klassensieg bei den Prototypen und Gesamtrang 3 auf der GORM 24h

 

Es war ein erfolgreiches Wochenende bei der GORM 24h dem German Offroad Masters 24 Stunden Rennen in der Lausitz. Auf dem Polaris RZR RR2 mit den Fahrern Ellen Lohr, Markus Paas und Ingo Kaldarasch holte Stefan Schneider den Sieg in der hart umkämpften Prototypen Klasse und damit auch den dritten Gesamtrang.

“Es war eine ziemlich staubige Angelegenheit auf dem 8 Kilometer Rundkurs in Jänschwalde, aber die Strecke lag uns und unserem Polaris Prototypen. Spass pur. Einzig, dass wir diverse Dämpferwechsel und auch einen vorsorglichen Differentialwechsel vornehmen mussten, hat uns für den Gesamtsieg ausser Gefecht gesetzt.” (Ellen Lohr)
 

 

Juli 16th, 2013

The all-new 2014 Polaris RZR

Sicher Dir hier Deinen Platz zur Vorstellung des neuen 2014 RZR von Polaris

Juni 26th, 2013

ASS verpflichtet Ellen Lohr für das 24h Race

Ellen Lohr startet beim GORM 24h Race
Auch die fünfte Ausgabe des German Off Raod Masters 24h Race kann mit prominenten Fahrern aufwarten, unter anderem wird Ellen Lohr am Start sein. Die Wahlmonegassin wird in diesem Jahr nach 2011 zum zweiten mal an der Staubschlacht zwei mal rund um die Uhr teilnehmen. Nachdem sie vor zwei Jahren in einem seriennahen (FIA T2) Mercedes ML 430 antrat versucht Lohr diesmal im (T1) Polaris Prototyp RR2 vom ASS-TheBOSS -Racing Team ihr Glück. Als weitere Fahrer konnten zur tatkräftigen Unterstützung des Team um Stefan Schneider im Kampf um Klassen und Gesamtsieg noch Markus Paas und Ulrich Jäger verpflichtet werden.  Markus Paas ist erfolgreicher Motorsportler und pilotiert normalerweise im Wettbewerb einen eigenen (T3) RZR aus dem Hause Polaris. Wie schon im letzten Jahr, hat auch Ulrich Jäger, der aus dem int. Trial- und Rallysport sehr bekannt ist, wieder seine Seele an ASS verkauft.
Das GORM 24h Race wird vom 02.-04. August im Motorsportzentrum Jänschwalde bei Cottbus ausgetragen. Der gut acht Kilometer lange, abwechselungsreiche Off Road Rundkurs wird dabei von den schnellen Teams 150 mal gefahren am Ende werden beim längsten Off Road Rennen Deutschlands 1.200 KM zurück gelegt. Von denen die es schaffen denn die Ausfallquote liegt bei 60%. Im vergangenen Jahr griff mit Jutta Kleinschimdt sogar eine Rallye Dakar Siegerin ins Renngeschehen des 24h Race ein. 2013 werden voraussichtlich 50 Teams (Geländewagen, LKW, Buggy und Quad) zum Rennen antreten. Erwartet wird ein spannendes Duell zwischen den bis zu 300PS starken Geländewagen und den leichten kleinen Buggys um den Gesamtsieg. Die Eintrittspreise für Zuschauer sind mit 12,00€ für das ganze Wochenende sehr zivil. Das GORM 24h Rennen kann auch bequem von zu Hause aus oder aus dem Urlaub Weltweit via der „Race Monitor“ App auf jedem Smartphone live verfolgt werden.
Infos: www.GORM-Open.de

Juni 13th, 2013

Polaris wird 2014 UTVs in Europa bauen

Wer hat schon einmal von Opole in Polen gehört? Diesen Ortsnamen sollte man sich zukünftig merken. Die Polaris Polen Ltd. wird hier bis 2020 rund 23,3 Millionen Euro in einen neuen Industriekomplex zur Produktion von Fahrzeugen investieren.

 

Polaris Quadjournal 475

 

Polaris meint es ernst mit der Umsetzung einer stärkeren Durchdringung der EMEA-Märkte (Europa, mittlerer Osten, Afrika) und das nicht nur mit markigen Worten. In der Region Oberschlesien, nahe der Stadt Opole (Oppeln), wird in den nächsten Jahren ein neues Produktionswerk auf 12 ha Fläche entstehen. Die Genehmigung zum Bau der Produktionshallen mit einer Gesamtfläche von 32 Tausend Quadratmeter wurde kürzlich erteilt. Produziert werden sollen hier nach ersten Informationen ATVs und UTVs (auch Zweiräder sind im Gespräch). 350-500 Menschen sollen bei Polaris in Polen Arbeit an den teilweise mit Robotorn bestückten Montagebändern, Lackierereien, Lagern und in der Verwaltung finden. Die Anlagen sind ausgelegt um jährlich bis zu 250 Tausend Einheiten zu produzieren – ein ehrgeiziges und zugleich optimistisches Ziel. Der Start der Produktion soll in der zweiten Hälfte von 2014 liegen.

Polaris hatte sich neben verschiedenen Standorten in Polen auch Standorte in der Slowakei, Tschechischen Republik und Westeuropa angeschaut. Die endgültige Wahl fiel dann aber auf Opole. Hier nahm man die Wahl von Polaris mit großer Freude auf. Angesichts 20% Arbeitslosigkeit in der Region Opole kommt die Investition der Gebietsadministration sehr recht. Neben wirtschaftlichen Anreizen in der Sonderwirtschaftszone Opole dürfte auch die Nähe zur technischen Universität mit qualifizierter Forschung, Einrichtung und Abgängern eine Rolle bei der Standortwahl gespielt haben.

Quelle: UTV Magazin